BIBERIUS2018-07-05T12:45:16+00:00

BIBERIUS

Dies ist der jüngste Wein der Kellerei. 2008 stellten wir zum ersten Mal einen jungen Wein her. Als wir uns einen Namen überlegten, dachten wir an Kaiser Tiberius, der sein Heerlager jahrelang an den Ufern des Flusses Duero aufgeschlagen hatte. Seine Truppen gaben ihm wegen seiner Leidenschaft für die Weine dieser Gegend den Beinamen „Biberius“ (Weintrinker).

Für die Erzeugung werden jedes Jahr die Tempranillo-Trauben aus unseren Weinbergen in Los Silos und Carrapiñel verwendet, die beide in der Gemeinde von Pesquera de Duero liegen. Auf kalkhaltigem Boden angepflanzt und gemäß den Prinzipien und Methoden der ökologischen Landwirtschaft angebaut, liefern sie uns Jahr um Jahr Trauben mit einem vollen Aroma. Wir ernten jedoch nicht nur hier Trauben, sondern auch auf anderen, konventionell bewirtschafteten Weinbergen, die in zwei bedeutenden Weinbauorten namens La Horra und Quintana del Pidio angelegt wurden. Die Gärung erfolgt mit unserer eigenen, einzigartigen Hefe. Diese gewannen wir im Jahr 2004 aus dem Weinberg, der unsere eigene Weinkellerei umgibt.

Dieser Wein besitzt den fruchtigen, fröhlichen und lebendigen Charakter der Tempranillo-Sorte.

Herkunft der Trauben

Viña de Carrapiñel

Er befindet sich in Pesquera de Duero auf 830 bis 855 Metern Höhe. Ein Weinberg in Hanglage mit lehmhaltigen Böden und stellenweise Mergelstein, inmitten von anderen Weinbergen und Kirschbäumen gelegen. Seine Tempranillo-Trauben verleihen dem Wein eine frische, lebendige Note.

Pago de los Silos

Dieser Weinberg erstreckt sich über einen sanft ansteigenden Hang in Pesquera de Duero auf einer Höhe von 810 bis 820 Metern. Hier zeigt sich die Tempranillo-Traube von ihrer fruchtigen, frischen und aufregenden Seite. Der damit produzierte Wein ist gut strukturiert und süffig.

Verkostungsnotiz

Biberius ist ein Wein, der voller Vergnügen und Leben steckt, mit kräftig leuchtender Violettfärbung.

Er besitzt ein intensives Aroma aus Kirschen, Himbeeren, Heidelbeeren und Holunder sowie eine diskrete Süße, die der nachhaltigen Reifung seiner Trauben zu verdanken ist. Bei seinem kurzen Ausbau in Eichenfässern gesellen sich zu seinen vielfältigen Fruchtnoten auch ein Hauch von Vanille, Schokolade und Karamell hinzu.

Am Gaumen überzeugt er mit dem typischen Charme eines jungen Weines.  Seine saftige Säure, die feinen Tannine und sein ausgewogener Charakter sind perfekt aufeinander abgestimmt, was diesen Wein sehr süffig macht. Zusätzlich zu seinem intensiven Geschmack nach Beeren und der cremigen Eichenholznote entfaltet er Aromen von Buschholz und Lakritz, die ihm insgesamt Komplexität verleihen.

Am Gaumen mutet er frisch und sanft an und klingt lange nach.

Dieser Wein schmeckt hervorragend in Kombination mit Tapas, Geflügel, Wurst und Käse. Serviertemperatur: 16-18 ºC

Auszeichnungen