VERDEJO2018-07-05T12:55:08+00:00

VERDEJO

Dieser Wein wird nur aus Trauben der Rebsorte Verdejo hergestellt, die von mehr als 80 Jahre alten Weinbergen von kleinen Winzern des Ortes Rueda stammen. Sie wurden auf lehm- und kalkhaltigen, mit Kieselsteinen bedeckten Böden mit wenig organischen Substanzen angebaut, die dem Wein seine ganze Eleganz, Finesse und Nachklang verleihen.

Die Gärung findet in Stahltanks bei kontrollierter Temperatur mit natürlich in der Traube vorkommender Hefe statt. In der Weinkellerei erfolgt anschließend 12 Stunden lang die Kaltmazeration. Nach dem Pressen der Trauben gärt der Most bei niedrigen Temperaturen in einem Edelstahltank. Anschließend wird er zwölf Monate in Hefesatzlagerung ausgebaut.

Herkunft der Trauben

Páramo de Rueda

Auf dem Hochland von Rueda angelegter Weinberg. In den oberen Bodenschichten Kiesel, in den unteren Lehm- und Kalksteinboden arm an organischen Substanzen. Dem kalkhaltigen Boden, auf dem die Rebstöcke in den höher gelegenen Gegenden der Meseta wachsen, verdankt der Wein seine Eleganz, Finesse und seinen Nachklang.

Verkostungsnotiz

Strohgelb mit goldgelben Nuancen, stählern schillernd, sehr sauber und leuchtend.

Sein vielseitiges, einhüllendes Aroma mittlerer bis hoher Intensität erinnert an Heu, Stroh, Zitrusfrüchte, frische weiße Früchte, Dill, Fenchel, frisch geschnittene Kräuter und einen Hauch von Lorbeer.

Im Mund ist dieser Wein trocken, schmackhaft, körperreich und wohlausgewogen mit einem starken Nachklang. Sein milder und lebendiger Geschmack wirkt wie eine Ode an seine frische Säure. In seinem Nachgeschmack kommt der ganze Charakter des alten Verdejo-Weinbergs zum Ausdruck: eine angenehme und subtile Kräuternuance (frische Kräuter und Fenchel) sorgt für einen langen Nachklang und einen eleganten Abgang am Gaumen.

Dieser Wein schmeckt hervorragend in Kombination mit Fettfisch und Schalentieren (Venusmuscheln, kleinen Herzmuscheln, Miesmuscheln, Lachs, Sardinen, Makrelen…), Reisgerichten, deftigen Aperitifen, Fettkäse, luftgetrockneten Wurstsorten und Pasteten.   Serviertemperatur: 8-10º

Auszeichnungen